Gedenktermine

Hier finden Sie die jährlichen Gedenkveranstaltungen:

27. Januar
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
Beginn der Wochen des Gedenkens des Bezirksamts Hamburg-Nord (bis März)

Verleihung des Bertini-Preises im Erst-Deutsch-Theater


19. April
12 Uhr: Gedenken an die Kinder vom Bullenhuser Damm auf den Roman-Zeller-Platz in Schnelsen/Burgwedel
15:30 Uhr: Öffentliches Gedenken an die ermordeten Kinder und Erwachsenem, die am 20. April 1945 von der SS im Keller des Schulgebäudes Bullenhuser Damm ermordert worden sind. www.kinder-vom-bullenhuser-damm.de


20. April bis 8. Mai
Woche des Gedenkens des Bezirksamts Hamburg-Mitte: www.gedenken-hamburg-mitte.de


3. Mai
Jahrestag der Befreiung in Hamburg
16:30 Uhr: Gedenken zum Jahrestag der Berfreiung der Häftlinge des KZ Neuengamme: www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de

8. Mai
Tag der Befreiung: www.8-mai-hamburg.de

27. Juni
Gedenken an Süleyman Tasköprü
Süleyman Tasköprü wurde am 27. Juni 2001 von Mitgliedern des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) im Laden seines Vaters in der Schützenstraße 39 ermordet.

22. August
Gedenken an Nguyen Ngoc Chau und Do Anh Lan. Am 22. August 1980 warfen Mitglieder der terroristischen Neonazi-Vereinigung „Deutsche Aktionsgruppen“ Brandsätze durch ein Fenster der Geflüchtetenunterkunft in der Halskestraße in Hamburg-Billbrook.
www.inihalskestrasse.blackblogs.org

29. August
ab 18 Uhr: KZ-Gedenkstätte Wandsbek
Erinnerung an die mehr als 500 Frauen, die, aus dem KZ Ravensbürck hierer transportier, in Zwangsarbeit Gasmasken für die Drägerwerke Lübeck herstellen mussten. Am 29. August 1944 wurde Raja Ilinauk „zur Abschreckung“ für die anderen Häftlinge öffentlich erhängt wegener angeblicher Sabortage.

Das Gedenken findet auf Einladung der Bezirksversammlung Wandsbek und Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Neuengamme e.V. und dem Freundeskreis KZ-Gedenkstätte Neuengamme e.V. statt.

28. Oktober
Gedenkveranstaltung an die abgeschobenen Altoner polnischen Jüdinnen und Juden am Gedenkstein am Altonaer Bahnhof

9. November
Gedenkveranstaltung auf dem Jospeh-Carlebach-Platz
In der Progomnach am 9. November 1938 wurden Synagogen und jüdische Einrichtungen in Deutschland systematisch von Nationalsozialisten zerstört. www.jghh.org

„Grindel leuchtet“
Im Grindelviertel wird mit brennenden Kerzen an den Stolpersteinen der Opfer gedacht.

Harburger Gedenktage
1. November 2024 bis 30. November 2024
www.gedenken-in-harburg.de

Woche des Gedenkens Bergedorf
im Oktober/November 2024
www.woche-des-gedenkens.de